Der erste Akt steht!

In den letzten Wochen gönnten sich die Storytellers keine Sommerpause, aber freie Wochenende, was uns nicht davon abhielt, trotzdem fleißig weiter zu üben. Und das mit Erfolg!
Der erste Akt lief in einer Durchlaufprobe hervorragend. Diese Probe war besonders aufregend für uns, da wir das erste Mal einen Akt komplett am Stück geprobt haben. Wir sind begeistert davon, wie gut die Probe geklappt hat und hoffen, dass wir auch mit dem zweiten Akt so viel Erfolg haben werden.
Das Finale unseres zweiten Aktes wurde jedoch auch schon hinter verschlossenen Türen geprobt und wir freuen uns darauf, im November für alle das Ende unseres Stücks zu verraten. Bis dahin werden wir natürlich nichts verraten.

Uns hat es in den vergangenen Wochen außerdem oft ins Tonstudio gezogen. Der Grund war unter anderem die Aufnahme der Audioeinlage unseres Stückes. Das Endergebnis kann sich wirklich hören lassen!

Auch der Trailer steht kurz der Fertigstellung. Denn nach den Dreharbeiten begann für die Menschen hinter der Kamera erst die richtige Arbeit.
Kameramann und Filmemacher Alexander Krause arbeitet fleißig an den Schnitten und Übergängen, während Dane Iligkeit sich um die Vertonung kümmert. Und bei der Anzahl von Takes ist das gar nicht so leicht. Als ich die bisherige Version des Films gesehen habe, war ich jedoch begeistert und hoffe, dass ihr meine Meinung teilen werdet.
Um den bestmöglichen Ton zu kreieren mussten die Darsteller sich sogar im Synchronsprechen üben. Und obwohl sie damit keine Erfahrung haben, stellten sie sich sehr gut an. Das Endergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen.
Nun müssen Bilder und Ton nur noch zusammen gefügt werden und ergeben zusammen mit der epischen Musik von Shad Velez Beats ganz bestimmt einen tollen Trailer, der Lust auf mehr macht.

Das hat übrigens auch Melissa May geschafft. Unsere Kostümdesignerin hat nämlich ihr eigenes Projekt zwischen die aufwändige Kostümarbeit für unsere Theaterproduktion geschoben und eine Modenschau auf die Beine gestellt. Wer nicht bei diesem Event dabei war, hat definitiv etwas verpasst. Denn nicht nur Melissas Werke waren beeindruckend, sondern auch die Choreografie, die unteranderem von Adriano Augello, der auch unsere Tanze und Kämpfe choreografiert, stammt war klasse. Mit dabei waren Nathalie Nella und Melissa Rhode, die auch bei uns Darstellerinnen sind.
Diejenigen, die sich diese Modenschau anschauen möchten, können dies hier tun:

Zum Modenschau-Stream

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s